Klimaschutz

You are currently browsing articles tagged Klimaschutz.

Am 10. Oktober widmete sich das Dossier des Deutschlandfunks dem Thema “Wirtschaft ohne Wachstum?”

Ein inhaltlich sehr gut ausgearbeiteter Beitrag von Mathias Greffrat mit Gedanken von

Kann man auf dieser endlichen Welt ein unendliches Wirtschaftswachstum haben? – Natürlich geht das nicht, obwohl viele Politiker es immer wieder verkünden. Hierzu:

Seit 30 Jahren etwa sinken in den entwickelten Industrienationen die
Wachstumsraten. Und die Löhne. Und in Deutschland sank außerdem das
Arbeitsvolumen von Jahrzehnt zu Jahrzehnt. Aber die Geldeinkommen und
die Vermögen an der Spitze der Pyramide stiegen steil an. Es war viel
Geld da. Zuviel Geld. Mehr Geld, als eine Wirtschaft, die in einer
saturierten Gesellschaft nur noch schwach wächst, als produktives Kapital
nutzen konnte.

Vor allem aber sind jährliche Wachstumsraten von 10-15% keine Selbstverständlichkeit. Was passiert, wenn man die Wachstumsannahmen weiterdenkt? (s.9)

Zur Zeit wächst das Welt-Sozialprodukt um 5 Prozent im Jahr. Aber schon
bei einem jährlichen Wachstum von 3 Prozent würde die
Weltwirtschaftsleistung bis zum Jahre 2110 ums 19 fache  steigen.

Die Sendung, zu der es ein Manuskript online gibt, ist aber keine Krisenwehgeschrei, sondern versucht auch ein Weg in die Zukunft zu zeigen.

Tags: , , , ,

Klima schützen und dabei Geld sparen?

 

21. April 19:00 – 21:00 Uhr

Kulturpalast, Salon Altmarkt, Dresden

Referenten:

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg: Parlamentarischer Geschäftsführer der GRÜNEN-Fraktion
Olaf Reiter: Architekt und Energieberater, Leiter des Arbeitskreises Energiesparendes und ökologisches Bauen der Architektenkammer Sachsen
Moderation:
Stephan Kühn: grüner Stadtrat

Im Rahmen des Konjunkturpaketes II soll Sachsen 600 Mio Euro vom Bund erhalten, die mit eigenen 200 Mio Euro ergänzt werden. Die Nutzung dieser Gelder für ökologische Investitionen im Bereich der energetischen Gebäudesanierung würde die Chance bieten, die Konjunktur zu beleben,  das Klima effektiv zu schützen und Energiekosten spürbar und langfristig zu senken.

Gebäudesanierung und Umrüstung von Heizanlagen kosten zwar viel Geld, zahlen sich aber in vielerlei Hinsicht schnell aus — für Hausbesitzer, Mieter und die Umwelt. Zugleich liegt auf diesem Gebiet einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für das Handwerk.
Welche Hemmnisse erschweren und welche Potentiale fördern eine  umfassende Energetische Gebäudesanierung auch in Dresden? Welche Fördermöglichkeiten bestehen aktuell und wie lassen sich diese sinnvoll nutzen? Welche praktischen überzeugenden Beispiele existieren? Welche bautechnischen Möglichkeiten gibt es?
Diese Fragen sollen gemeinsam mit Experten, lokalen Akteuren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

Anmelden

Isoliertes Haus mit Mütze
Eine Teilnahmebestätigung erleichtert uns die Planung der Veranstaltung.
Sie erreichen uns telefonisch unter: 0351 / 563 55 03, per Fax unter: 0351 / 563 55 04 oder
per E-Mail: carsten.enders(at)gruene-fraktion-sachsen.de

Tags: , , ,